Alternativen Referenz 1   2   3   4     6  |  Copy + Bild  1  2  3   4

Referenzen 1

Hier steht noch ein kurzer Text

Alternativen Referenz 1   2   3   4     6  |  Copy + Bild  1  2  3   4

REFERENZEN 2

Hier steht noch ein kurzer Text

Anchor Menu

Fasten and offer readily accessible essential menu guide to make your users’ life easier, especially for navigating through their posts and portfolios

see it live

Live Color Customizer

Adjust your theme’s colors easily in real time, selecting either from predefined colors or customized ones, and have immediate experience of your changes

video tutorial

One-Click Dummy Data

Import with just one click all Osmosis dummy data including any Osmosis demo of your preference to your website. There is no need for XML files

watch video

Alternativen Referenz 1   2   3   4     6  |  Copy + Bild  1  2  3   4

Referenzen 3

Hier steht noch ein kurzer Text

Master Key Safe Button

Offer your users rapidly accessible condensed fundamental information through a stylish camouflaged drop-down safe button

watch more

Header Manipulations

Combine the header elements with the topbar and any of the feature elements at your imagination’s convenience. You have the stick we give you the magic

learn more

Master Key Safe Button

Offer your users rapidly accessible condensed fundamental information through a stylish camouflaged drop-down safe button

watch more

Alternativen Referenz 1   2   3   4     6  |  Copy + Bild  1  2  3   4

Referenzen 5

Hier steht noch ein kurzer Text

Baustellenbeschreibung

hier steht eine Kurzbeschreibung

Baustellenbeschreibung

hier steht eine Kurzbeschreibung

Baustellenbeschreibung

hier steht eine Kurzbeschreibung

Baustellenbeschreibung

hier steht eine Kurzbeschreibung

Alternativen Referenz 1   2   3   4     6  |  Copy + Bild  1  2  3   4

Referenzen 4

Hier steht noch ein kurzer Text

Alternativen Referenz 1   2   3   4     6  |  Copy + Bild  1  2  3   4

Referenzen 6

Hier steht noch ein kurzer Text

Alternativen Referenz 1   2   3   4     6  |  Copy + Bild  1  2  3   4

Layouts mit Text-Bild

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt.

2 spaltig mit Bild, Bulletpoints

AUF DER BAUSTELLE

Bitte beachten Sie die benötigten Voraussetzungen für den gesamten Betoniervorgang.
Bitte beachten Sie auch unsere Sicherheitshinweise!

Vorbereitungen für die Betonpumpe
  • Der Aufstellungsort der Betonpumpe muss gut erreichbar und freigeräumt sein.
  • Der Boden muss eben und gut verfestigt sein.
  • Das Vorhandensein von verborgenen Tunneln, Schächten, Kanälen oder ähnlichem, auf die kein starker Druck ausgeübt werden darf, ist zu prüfen.
  • Befinden sich im Bereich des Aufstellungsortes und des späteren Einsatzes der Betonpumpe Freileitungen, so sind diese im Vorfeld abzuschalten.
Eintreffen der Betonpumpe
  • Bitte den Betonpumpenmaschinisten auf den entsprechenden Aufstellungsort einweisen.
  • Unsere Maschinisten sind aufgefordert, beim Einsatz der Betonpumpen auf die Einhaltung der Vorschriften der Berufsgenossenschaft, sowie der Hersteller zu achten. Dies dient der Sicherheit aller Beteiligten.
  • Betonpumpen sind keine Kräne. Das Anheben von Gegenständen mit Betonpumpen ist strengstens verboten. Eventuell noch im Weg stehende Gegenstände können nicht von den Betonpumpen weggehoben werden.
  • Bei der Verlegung von Schläuchen oder Rohrleitungen stellen Sie bitte dem Maschinisten Personal zur Mithilfe zur Verfügung.
Der Betoniervorgang
  • Beim Betonieren mit Schlauch- oder Rohrleitungen bzw. mit Rundverteiler ist zum Anpumpen ausreichend Schlempe mit oder ohne Körnung 0/2 mm zur Verfügung zu stellen.
  • Beim Betonieren ist für eine kontinuierliche Belieferung der Betonpumpe mit Beton zu sorgen. Ansonsten besteht die Gefahr eines “Stopfers”.  Sollte es einmal zu einer längeren Verzögerung kommen, liegt es im Ermessen des Fahrers, eine Zwischenreinigung durchzuführen. Bitte dem Fahrer mitteilen, wenn bereits im Vorfeld eine längere Verzögerung bzw. ein längerer Stillstand bekannt ist. Die Beseitigung eines “Stopfers” im Nachhinein ist sehr anstrengend und zeitaufwändig.
Beendigung des Betoniervorganges
  • Nach Beendigung des Betoniervorganges stellen Sie bitte wieder Personal zur Reinigung und zum Abbau eventuell aufgebauter Schlauch- und Rohrleitungen zur Verfügung.
  • Dem Fahrer bitte einen geeigneten Waschplatz für die Betonpumpe zuweisen. Die Reinigung der Maschinen außerhalb der Baustelle ist sehr kostspielig, da in der Regel Umwege gefahren werden müssen, die Maschine nochmals aufgebaut werden muss und für uns zusätzliche Entsorgungskosten anfallen. Diese Mehrkosten müssen wir an Sie weiterberechnen.

Alternativen Referenz 1   2   3   4     6  |  Copy + Bild  1  2  3   4

Einspaltig mit Bild, Copytext

AUF DER BAUSTELLE

Bitte beachten Sie die benötigten Voraussetzungen für den gesamten Betoniervorgang.

Vorbereitungen für die Betonpumpe

Der Aufstellungsort der Betonpumpe muss gut erreichbar und freigeräumt sein. Der Boden muss eben und gut verfestigt sein. Das Vorhandensein von verborgenen Tunneln, Schächten, Kanälen oder ähnlichem, auf die kein starker Druck ausgeübt werden darf, ist zu prüfen. Befinden sich im Bereich des Aufstellungsortes und des späteren Einsatzes der Betonpumpe Freileitungen, so sind diese im Vorfeld abzuschalten.

Eintreffen der Betonpumpe

Bitte weisen Sie den Betonpumpenmaschinisten auf den entsprechenden Aufstellungsort ein. Unsere Maschinisten sind aufgefordert, beim Einsatz der Betonpumpen auf die Einhaltung der Vorschriften der Berufsgenossenschaft, sowie der Hersteller zu achten. Dies dient der Sicherheit aller Beteiligten. Betonpumpen sind keine Kräne. Das Anheben von Gegenständen mit Betonpumpen ist strengstens verboten. Eventuell noch im Weg stehende Gegenstände können nicht von den Betonpumpen weggehoben werden. Bei der Verlegung von Schläuchen oder Rohrleitungen stellen Sie bitte dem Maschinisten Personal zur Mithilfe zur Verfügung.

Der Betoniervorgang

Beim Betonieren mit Schlauch- oder Rohrleitungen bzw. mit Rundverteiler ist zum Anpumpen ausreichend Schlempe mit oder ohne Körnung 0/2 mm zur Verfügung zu stellen.

Beim Betonieren ist für eine kontinuierliche Belieferung der Betonpumpe mit Beton zu sorgen. Ansonsten besteht die Gefahr eines “Stopfers”. Sollte es einmal zu einer längeren Verzögerung kommen, liegt es im Ermessen des Fahrers, eine Zwischenreinigung durchzuführen. Bitte teilen Sie dem Fahrer mit, wenn bereits im Vorfeld eine längere Verzögerung bzw. ein längerer Stillstand bekannt ist. Die Beseitigung eines “Stopfers” im Nachhinein ist sehr anstrengend und zeitaufwändig.

Beendigung des Betoniervorganges

Nach Beendigung des Betoniervorganges stellen Sie bitte wieder Personal zur Reinigung und zum Abbau eventuell aufgebauter Schlauch- und Rohrleitungen zur Verfügung.
Weisen Sie dem Fahrer bitte einen geeigneten Waschplatz für die Betonpumpe zu. Die Reinigung der Maschinen außerhalb der Baustelle ist sehr kostspielig, da in der Regel Umwege gefahren werden müssen, die Maschine nochmals aufgebaut werden muss und für uns zusätzliche Entsorgungskosten anfallen. Diese Mehrkosten müssen wir an Sie weiterberechnen.

Alternativen Referenz 1   2   3   4     6  |  Copy + Bild  1  2  3   4

2 spaltig ohne Bild, copytext

AUF DER BAUSTELLE

Bitte beachten Sie die benötigten Voraussetzungen für den gesamten Betoniervorgang.

1

Vorbereitungen für die Betonpumpe

Der Aufstellungsort der Betonpumpe muss gut erreichbar und freigeräumt sein. Der Boden muss eben und gut verfestigt sein. Das Vorhandensein von verborgenen Tunneln, Schächten, Kanälen oder ähnlichem, auf die kein starker Druck ausgeübt werden darf, ist zu prüfen. Befinden sich im Bereich des Aufstellungsortes und des späteren Einsatzes der Betonpumpe Freileitungen, so sind diese im Vorfeld abzuschalten.

2

Eintreffen der Betonpumpe

Bitte weisen Sie den Betonpumpenmaschinisten auf den entsprechenden Aufstellungsort ein. Unsere Maschinisten sind aufgefordert, beim Einsatz der Betonpumpen auf die Einhaltung der Vorschriften der Berufsgenossenschaft, sowie der Hersteller zu achten. Dies dient der Sicherheit aller Beteiligten. Betonpumpen sind keine Kräne. Das Anheben von Gegenständen mit Betonpumpen ist strengstens verboten. Eventuell noch im Weg stehende Gegenstände können nicht von den Betonpumpen weggehoben werden. Bei der Verlegung von Schläuchen oder Rohrleitungen stellen Sie bitte dem Maschinisten Personal zur Mithilfe zur Verfügung.

3

Der Betoniervorgang

Beim Betonieren mit Schlauch- oder Rohrleitungen bzw. mit Rundverteiler ist zum Anpumpen ausreichend Schlempe mit oder ohne Körnung 0/2 mm zur Verfügung zu stellen.

Beim Betonieren ist für eine kontinuierliche Belieferung der Betonpumpe mit Beton zu sorgen. Ansonsten besteht die Gefahr eines “Stopfers”. Sollte es einmal zu einer längeren Verzögerung kommen, liegt es im Ermessen des Fahrers, eine Zwischenreinigung durchzuführen. Bitte teilen Sie dem Fahrer mit, wenn bereits im Vorfeld eine längere Verzögerung bzw. ein längerer Stillstand bekannt ist. Die Beseitigung eines “Stopfers” im Nachhinein ist sehr anstrengend und zeitaufwändig.

4

Beendigung des Betoniervorganges

Nach Beendigung des Betoniervorganges stellen Sie bitte wieder Personal zur Reinigung und zum Abbau eventuell aufgebauter Schlauch- und Rohrleitungen zur Verfügung.
Weisen Sie dem Fahrer bitte einen geeigneten Waschplatz für die Betonpumpe zu. Die Reinigung der Maschinen außerhalb der Baustelle ist sehr kostspielig, da in der Regel Umwege gefahren werden müssen, die Maschine nochmals aufgebaut werden muss und für uns zusätzliche Entsorgungskosten anfallen. Diese Mehrkosten müssen wir an Sie weiterberechnen.

Alternativen Referenz 1   2   3   4     6  |  Copy + Bild  1  2  3   4

2 spaltig mit Bild, Bulletpoints

AUF DER BAUSTELLE

Vorbereitungen für die Betonpumpe

  • Der Aufstellungsort der Betonpumpe muss gut erreichbar und freigeräumt sein.
  • Der Boden muss eben und gut verfestigt sein.
  • Das Vorhandensein von verborgenen Tunneln, Schächten, Kanälen oder ähnlichem, auf die kein starker Druck ausgeübt werden darf, ist zu prüfen.
  • Befinden sich im Bereich des Aufstellungsortes und des späteren Einsatzes der Betonpumpe Freileitungen, so sind diese im Vorfeld abzuschalten.

Eintreffen der Betonpumpe

  • Bitte den Betonpumpenmaschinisten auf den entsprechenden Aufstellungsort einweisen.
  • Unsere Maschinisten sind aufgefordert, beim Einsatz der Betonpumpen auf die Einhaltung der Vorschriften der Berufsgenossenschaft, sowie der Hersteller zu achten. Dies dient der Sicherheit aller Beteiligten.
  • Betonpumpen sind keine Kräne. Das Anheben von Gegenständen mit Betonpumpen ist strengstens verboten. Eventuell noch im Weg stehende Gegenstände können nicht von den Betonpumpen weggehoben werden.
  • Bei der Verlegung von Schläuchen oder Rohrleitungen stellen Sie bitte dem Maschinisten Personal zur Mithilfe zur Verfügung.

Der Betoniervorgang

  • Beim Betonieren mit Schlauch- oder Rohrleitungen bzw. mit Rundverteiler ist zum Anpumpen ausreichend Schlempe mit oder ohne Körnung 0/2 mm zur Verfügung zu stellen.
  • Beim Betonieren ist für eine kontinuierliche Belieferung der Betonpumpe mit Beton zu sorgen. Ansonsten besteht die Gefahr eines “Stopfers”.  Sollte es einmal zu einer längeren Verzögerung kommen, liegt es im Ermessen des Fahrers, eine Zwischenreinigung durchzuführen. Bitte dem Fahrer mitteilen, wenn bereits im Vorfeld eine längere Verzögerung bzw. ein längerer Stillstand bekannt ist. Die Beseitigung eines “Stopfers” im Nachhinein ist sehr anstrengend und zeitaufwändig.

Beendigung des Betoniervorganges

  • Nach Beendigung des Betoniervorganges stellen Sie bitte wieder Personal zur Reinigung und zum Abbau eventuell aufgebauter Schlauch- und Rohrleitungen zur Verfügung.
  • Dem Fahrer bitte einen geeigneten Waschplatz für die Betonpumpe zuweisen. Die Reinigung der Maschinen außerhalb der Baustelle ist sehr kostspielig, da in der Regel Umwege gefahren werden müssen, die Maschine nochmals aufgebaut werden muss und für uns zusätzliche Entsorgungskosten anfallen. Diese Mehrkosten müssen wir an Sie weiterberechnen.

UNSER TEAM

Hier steht ein kurzer Text.

Frank HUTSCHENREUTHER
GESCHÄFTSFÜHRER
Tel. 037468 – 66312 | Fax -66320
Tino Steglich
Disponent
GABRIELE RANGER Buchhaltung
Tel. 037468 – 66315 | Fax 037468-620
BERND HAASE
Disponent
Tel. 03722 – 73000 | Fax 03722 – 730073